Paderborner Wirtschaftsbrief

Ein Service der Wirtschaftsförderung Paderborn

Autorenarchiv: Manuela Pape

Donnerstag

20

Mai 2021

Donnerstag

20

Mai 2021

TLS Checklist Portal von achelos als Prüftool beim BSI gelistet

Das TLS Checklist Portal der Paderborner achelos GmbH ist jetzt in der TLS-Checkliste für Diensteanbieter des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gelistet. Die TLS-Checkliste basiert auf Vorgaben und Empfehlungen der Technischen Richtlinie BSI TR-03116-4. Das BSI unterstützt damit Diensteanbieter bei der sicheren und korrekten Konfiguration des Transport Layer Security (TLS) Protokolls. achelos bietet mit dem TLS Checklist Portal eine kostenfreie Online-Prüfung der Konfiguration von Internetseiten auf Basis der TR-03116-4 an.

Donnerstag

22

April 2021

Donnerstag

22

April 2021

Corona-Tests in Unternehmen

Die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft appellieren in einem gemeinsamen Aufruf an alle Unternehmen, ihren Beschäftigten ein Corona-Testangebot zu unterbreiten
Bis allen Bürgerinnen und Bürgern ein Impfangebot gemacht werden kann, sind vermehrte Tests eine wirksame Brücke, die Pandemie einzudämmen, die mindestens bis Juni notwendig sein wird. Unternehmen sollen ihren Beschäftigten Selbsttests, und wo es möglich ist, auch Schnelltests anbieten.

Donnerstag

22

April 2021

Donnerstag

22

April 2021

Auszeichnungsverfahren „Familienfreundliches Unternehmen“ im Kreis Paderborn

Sie unterstützen Ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege? Bei Ihnen ist Familienfreundlichkeit gelebte Praxis? Möchten Sie dies als Standort- und Wettbewerbsfaktor zur Gewinnung von Fach- und Führungskräften nutzen? Dann bewerben Sie sich bis zum 30. April 2021 für die Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen“ im Kreis Paderborn, um Ihre familienbewusste Personalpolitik auf lokaler Ebene nach innen und außen zu präsentieren.

Donnerstag

22

April 2021

Donnerstag

22

April 2021

Donnerstag

22

April 2021

Kurzarbeit für Qualifizierung nutzen!

Kurzarbeit hat in NRW seit über einem Jahr hunderttausende Arbeitsplätze gesichert und vielfach Arbeitslosigkeit verhindert. Verkürzte Arbeit und die aufgrund der Arbeitsausfälle entstehenden zeitlichen Freiräume können auch für Weiterbildung und Qualifizierung genutzt werden. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ist das eine Chance, sich individuell berufliche weiterzuentwickeln. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können durch die Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unmittelbar auch ihr Unternehmen stark für die Anforderungen der Zukunft machen.

Donnerstag

22

April 2021

Donnerstag

22

April 2021

Freitag

4

Dezember 2020

FHDW-Online-Seminar: „Der Kunde entscheidet, was Nachhaltigkeit ist“

Unternehmen arbeiten immer nachhaltiger. Oder tun sie nur so? Welche Rolle spielt die Digitalisierung und welche das Marketing bei der Entwicklung der Circular Economy? Mit einem Panel von vier Fachfrauen und -männern ging die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) diesen für die globale Wirtschaft zukunftsweisenden Fragen in einer Online-Veranstaltung nach – moderiert von der FHDW-Prodekanin für Betriebswirtschaft, Prof. Dr. Angelika Röchter. 

Freitag

4

Dezember 2020

Mittwoch

28

Oktober 2020

Studie: Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz auf Geschäftsmodelle in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Aktuell untersucht ein Student der Universität Osnabrück in Kooperation mit der Forschungsgruppe Smart Enterprise Engineering vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz die Auswirkungen von künstlicher Intelligenz auf Geschäftsmodelle in kleinen und mittelständischen Unternehmen. KMU´s sind gerne dazu eingeladen an der Studie teilzunehmen und die Online-Umfrage durchzuführen.

Mittwoch

28

Oktober 2020

Zuschüsse für umweltorientierte Start-Ups im Rahmen des Sonderprogramms Umweltwirtschaft – bis Ende November bewerben!

Das Landesumweltministerium hat ein Sonderprogramm Umweltwirtschaft erarbeitet. Dieses Programm wird über das NRW-Konjunkturpaket zur Abfederung der Folgen der Coronakrise finanziert und enthält zwei verschiedene Programmteile. Programmteil I „Forschung, Entwicklung und Innovation“ ermöglicht es Unternehmen, sich trotzt der derzeit teils widrigen Marktsituation innovativ zu positionieren und zukunftsorientiert weiterzuentwickeln. Vom Programmteil II „Maßnahmen im Bereich Grüne Gründungen“ profitieren ausschließlich neugegründete Unternehmen der Umweltwirtschaft, die bei der Entwicklung von Prototypen gefördert und bei der Erschließung der Märkte unterstützt werden. Da es sich um Soforthilfe-Maßnahmen zur Abfederung ökonomischer Risiken aus der Corona-Pandemie handelt, sind die Einreichfristen für Anträge eng gesetzt (Programmteil I Ende November und Programmteil II Ende Dezember).

Herausgegeben von

WFG-Logo

Powered by

Kontakt

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Paderborn mbH
Technologiepark 13, 33100 Paderborn, Tel. 05251 / 1609050
Geschäftsführung: Frank Wolters

Archiv